Leishmaniose – lebensgefährlich?

Immer mehr Menschen reisen mit ihrem vierbeinigen Freund in die sogenannten „Mittelmeerländer“. Ob zum Camping oder per „Günstigflieger“, diese Reiseziele waren noch nie so attraktiv, wie heute. Sicher sind die meisten Tierfreunde über die wichtigen „Formalitäten“ informiert, wenn es gilt eine Reise zu planen, doch angesichts dessen, das in Südeuropa nahezu 2,5 Millionen Hunde mit dieser Krankheit infiziert sind, ist das Ansteckungsrisiko – auch über „importierte“ Hund – als nicht gering einzuschätzen. Die Erkrankung, die über „Sandmücken“ übertragen wird, gilt als nicht heilbar. Die Symptome, die von Veränderungen des Haarkleides, des Blutbild, über Gelenkerkrankungen, bis zum Nierenversagen reichen können, treten bisweilen erst nach Wochen oder Monaten auf und werden somit nicht unbedingt mit dem Aufenthalt in südlichen Gefilden in Verbindung gebracht und unter Umständen nicht sofort entsprechend therapiert. Eine teure Behandlung kann dann – im zweitschlechtesten Fall – die Symptome „nur“ kontrollieren.

In der Vergangenheit war es bis dato nur möglich, durch entsprechende Antiparasitika, den Kontakt mit der Sandmücke – bedingt – abzuwehren.                                                   Nach langer intensiver Forschung gelangt nun, zu Beginn der Reisezeit ein Impfstoff in die engagierte Tierpraxis, mit dem es möglich ist, nach dreimaliger Grundimmunisierung das Immunsystem unserer Schützlinge so zu beeinflussen, dass es eine lang anhaltende Immunität gegen diese parasitäre Infektion geben kann. Infos: Praxis   Infos: Shop

Werbeanzeigen

Über Dr. Frank Apfel

Ich betreibe seit über 20 Jahren eine ganzheitlich ausgerichtete Kleintierpraxis in Rees, am Niederrhein.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s